Skip to main content

Die Ausgangslage

Die beste Grundvoraussetzung für uns als Kreative: Ein weißes Blatt Papier, mit dem wir starten dürfen. Die herausforderndste Grundvoraussetzung für uns als Kreative: Ein weißes Blatt Papier, mit dem wir starten dürfen. 😀 #iykyk

Diese seltene Chance bot uns unser Kunde Mjko, der familiengeführte Pilzzuchtbetriebe aus der Region vereint.
Aus Timing-Perspektive hätte unser Projektstart nicht besser liegen können: Die vorher nicht vorhandenen Social Media Präsenzen sollten Anfang des Jahres 2024 komplett neu aufgebaut werden – parallel mit dem Rebranding der Betriebe und dem Launch der neuen Website. So durften wir also rund um eine nigelnagelneue Marke brainstormen und ein Format entwickeln, das nicht nur das Auge begeistert, sondern auch das Kulinarik-Herz höherschlagen lässt.
On top gab‘s aber auch einiges hinsichtlich Imagebildung für die neue Marke zu tun – also Ärmel hochgekrempelt und innerhalb kürzester Zeit alles aus der Marketing-Zauberkiste geholt, was möglich ist!


Was wir gemacht haben

Zunächst haben wir uns schon vor Launch der neuen Marke Mjko intensiv mit ihr und den Produkten auseinandergesetzt. In diesem Prozess haben sich bereits die wichtigsten Säulen des Projekts herauskristallisiert:

  1. Ein Content Marketing Format rund um die Produkte schaffen
  2. Employer Branding Inhalte speziell für rumänisch und polnisch sprechendes Personal erstellen
  3. Imagetrailer für Marken- und Websitelaunch konzipieren und erstellen

Seit dem Start im Januar ist also viel passiert:
Entstanden sind Facebook-, Instagram-, Pinterest-, YouTube-, LinkedIn und TikTok Kanäle. Es wurden zwei Imagetrailer im Hoch- und Querformat, zugeschnitten auf die jeweiligen Kanäle, veröffentlicht, die außerdem dazu beitragen, dass man das Rebranding und den Relaunch der Website als (potenzieller) Kunde besser versteht und einordnen kann. Authentische Videos mit polnischen und rumänischen Kolleg:innen wurden gedreht, die nun für weitere Recruiting-Maßnahmen eingesetzt werden können. Das Herzstück aller Maßnahmen wird vom eigenen YouTube-Kochformat abgerundet. Zwei Mal im Monat kochen unsere Ansprechpartnerin Isabel und ihre Gäste Pilzgerichte par excellence und zeigen damit nicht nur die Vielfalt von Speisepilzen, sondern auch, warum diese als Lebensmittel der Zukunft wahrgenommen werden sollten. Hier bekommt ihr also nicht nur reichlich Inspo für das nächste Dinner mit Freunden oder das perfekte Feierabend-Gericht, sondern lernt auch noch richtig was über Pilze dazu. Klassischer Fall von: Sage mir, dass du ganzheitliches Content Marketing machst ohne mir zu sagen, dass du ganzheitliches Content Marketing machst.

All‘ diese Aktivitäten klingen erst einmal nach dem normalen Marketing-Portfolio: Employer Branding, Imagetrailer… Genau das wollte unser Kunde Mjko aber eben nicht! Mit allen Inhalten wollten sie herausstechen, sich von Mitbewerbern abheben und eine persönliche Note rüberbringen. Ob uns das für sie gelungen ist? Klickt Euch gerne selbst durch!

Du möchtest mehr zu diesem Case erfahren?


Du möchtest mehr über dieses Projekt erfahren oder offene Kommunikationspotenziale in deinem Unternehmen ausfindig machen?


Dann lass‘ uns gerne sprechen!

Saralena Gülker

    RPLC Newsletter
    Jetzt Brieffreunde werden!